• Stefan Kirchner

Was dürfen Online-Veranstaltungen kosten


Seit Mitte März 2020 sind Veranstaltungen nicht mehr möglich. Nur langsam gewöhnen wir uns an die neue Normalität, die mit der alten Wirklichkeit nicht mehr viel gemeinsam hat.


Auch die Kölner Verbände Seminare standen vor diesem Dilemma. Daher nahmen wir die Herausforderung an und stiegen in das Online-Weiterbildungsgeschäft ein. Gefühlt wurden seit April 1000% mehr Online-Veranstaltungen angeboten. Ein Großteil davon kostenlos.


Das sehe ich extrem kritisch. Wie soll ein Unternehmen davon leben können? Nur: Kann man überhaupt für virtuelle Events Geld verlangen? Wenn ja, wieviel ist angebracht und wie errechnet man diesen Wert? Um das herauszufinden, spielen einige Faktoren eine wichtige Rolle.


Im Podcast erkläre ich, ob und wie man mit digitalen Events erfolgreich sein kann.


https://bit.ly/2CwMDEg


Herzlichen Dank an Thorben Grosser von Eventmobi, welcher das Interview geführt hat.

12 Ansichten
  • LinkedIn
  • Twitter

© 2020 by Stefan Kirchner, M.A., M.BC.